Goodbye Midi Dress


Vor ein paar Tagen fragte mich meine Mutter, ob ich nicht ihr altes, langes Leinenkleid zerschneiden möchte und etwas Neues für sie machen will. Ich sagt das es kein Problem sei und mir fiel auch direkt ein, was es werden sollte. Auf jeden Fall musste es ein Stück (ca. 50cm) kürzer gemacht werden. Beim drapieren kam mir der Gedanke ein Vokuhila Oberteil daraus zu machen (wie es doch jetzt so In ist). Und nach ein paar Schnitten und Nähten, war das Oberteil auch schon wieder fertig. Was man hier auf dem Bild schlecht sehen kann, ist, dass in den Seitennähten Taschen versteckt sind, man das Oberteil hinten zusammenbinden kann und dass es vorne und hinten etwas in Falten gelegt ist.
Kombiniert man das Oberteil mit einem schönen Longsleeve und einer Leggings/Röhrenjeans, dann hat man ein schnelles, elegantes Ausgeh- Outfit 🙂

A couple of days ago my mum asked me, if I would cut up her long, old linen dress and create something new. I said: No problem! And I had directly an idea. I cut off about 50 cm. While I was draping I had the idea to leave a short front and a longer back. After some cuts and seams, the top was done. You can`t see it on the pic, but there are pockets in the side seam. you can tie it on the back and on the front and back are drapes.
If you combine the top with a nice longsleeve  and leggings/skinny jeans, then you have an elegant outfit.:)

Al

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s