Wohlig Warme Weste


Mir kam eines Nachts eine wirklich gute Idee. Sie war einfach da! Und musste auch so schnell wie möglich umgesetzt werden.

Mir fiel ein, dass ich da noch Reststücke von `nem dicken Wollstoff habe. Einer komplett uni schwarz, der andere schwarz und auf der


Rückseite grün kariert. `Nen Schnitt hab ich auch noch. Der musste allerdings noch geändert werden.

Links seht Ihr den geänderten Schnitt und rechts ist der originale Schnitt…..und mein ganzes Chaos 🙂

Hier habe ich den Schnitt komplett geändert und wie man sieht, hat der echt knapp auf den Reststoff gepasst. Da hab ich Glück gehabt und viel rumgezirkelt. Die Weste sollte ja asymetrisch sein, deshalb hat das ganz gut gepasst.

Einmal schnell Probe genäht und die letzten kleinen Macken im Schnitt behoben und schon konnte ich zuschneiden und NUR 4 Nähte nähen. Versäubern muss man bei dem Wollstoff nicht unbedingt. Wenns ein wenig abribbelt, dann ist das wie bei Lederjacken. Abgetragen siehts einfach noch n Ticken besser aus 😉
Als Verschluß habe ich noch schnell `nen kleinen  Ledergürtel genäht. Leder zugeschnitten, an den einen `ne Schnalle dran genäht und dann beide Teile an die Weste.


Eure Al

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s