Pflaumenzeit


 Es ist wieder soweit! Die Pflaumen sind bereit gepflückt und verarbeitet zu werden.
Ich stelle Euch hier ein paar Dinge vor, die man mit Pflaumen machen kann.

Pflaumenkompott: 

 

Was Ihr braucht:
Pflaumen
1 Zimstange
1 Sternanis
Wasser
Kochtopf
Kochlöffel
Messer
Wie es geht:
Als erstes putzt Ihr die Pflaumen oder wascht sie. Dann werden die Steinkerne entfernt. Schmeisst die Pflaumen mit einer Stange Zimt und einem Sternanis in einen Kochtopf und gießt ein wenig Wasser dazu. Nun lasst das Ganze auf dem Herd aufkochen und stellt dann die Temperatur auf klein. Lasst es so lange köcheln (zwischendurch umrühren!), bis Ihr meint, dass es weich genug ist. Und schon habt Ihr Euer Kompott fertig!
Tipp:
Ihr könnt die Früchte variieren. Meine Oma hat meistens Dreifrucht gemacht. Das heißt sie hat zu den Pflaumen noch Äpfel und Birnen eingekocht.
Lecker dazu (gerade gegessen): Vanillepudding oder Soße

Eingekochte Pflaumen:

Was Ihr braucht:
Pflaumen
Einmachzucker
Einmach Hilfe
Wasser
6 große Einmachgläser mit Zubehör
Messer
Kochtopf
Wie es geht:
Die Einmachgläser und das Zubehör sollten möglichst steril sein. Also alles mit heißem Wasser abspülen!
Pflaumen putzen/waschen und entsteinen. Die sauberen Pflaumen dicht in die Einmachgläser füllen. Nun 1 1/4 Liter Wasser mit 600 Gramm Einmachzucker zum kochen bringen. Ein Tütchen Einmach Hilfe beimengen und die Flüssigkeit abkühlen lassen. Die Pflaumen mit der kalten Flüssigkeit übergiessen. Je nachdem ob man es will oder nicht ein paar Pflaumensteine oben auf legen. Die Gläser mit Gummi, Deckel und Verschluß luftdicht zu machen.Nun wird eingekocht!Die 6 Gläser auf die Fettpfanne stellen und das Ganze in die unterste Schiene des E-Herdes schieben. Den Ofen auf ca. 170° Umluft anstellen. Wenn es anfängt in den Gläsern zu perlen, dann den Ofen abstellen und die Gläser noch etwa 30 Minuten im Ofen einkochen lassen. Die Gläser mit den Pflaumen müssen jetzt noch 24 Stunden an einem zugfreien Platz auskühlen. Es hilft auch, wenn man sie mit einem Tuch abdeckt.

Tipp:

Man kann auch hier wieder ein Stange Zimt für den Geschmack mit in die Gläser geben.

 

Balsamico- Pflaumen:

 
Was Ihr braucht:

2 kg Pflaumen
600 g Rohrzucker
500 ml Balsamico Essig
1 Stange Zimt
2-4 Nelken
großer Topf
Kochtopf
Gläser

Wie es geht:

Tag 1:

Pflaumen säubern und im ganzen lassen. Nachdem alle Pflaumen geputzt sind, werden sie eingestochen (es soll ja überall reinziehen) und in einen großen Topf gegeben. Den Zucker, den Balsamico, Zimt und Nelken in eine Kochtopf geben und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn der Essig kalt ist, wird er über die Pflaumen geschüttet und das Ganze muss über Nacht stehen bleiben.

Tag 2:

Die Flüssigkeit mit dem gezogenen Pflaumensaft in den Kochtopf abgießen und erneut aufkochen lassen. Möglicherweise muss man etwas abschäumen. Diesmal den Sud lauwarm über die Pflaumen gießen und erneut über Nacht ziehen lassen.

Tag 3:

Heute wird alles zusammen aufgekocht. Nach ca. 5 Minuten werden die Früchte herausgenommen und können nach kurzer Abkühlzeit in Gläser abgefüllt werden. Während der Saft noch etwas einkochen kann. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, kann auch sie endlich zu den Pflaumen gefüllt werden. Gut verschließen und kühl lagern!

Tipp:

Schmeckt gut zu Fleischgerichten, aber auch zu Linsensuppe und dergleichen!

Natürlich gibt es noch so viele Möglichkeiten Pflaumen zu verarbeiten wie z.B. Kuchen. Hefepflaumen vom Blech, Pflaumentarte oder Muffins.

So viele Rezepte…Eure Al
Advertisements

2 Gedanken zu “Pflaumenzeit

  1. Lecker, ich liebe Pflaumen in allen Variationen. Besonders Dein Balsamicopflaumen habens mir angetan, das werd ich gleich mal ausprobieren am WE. Ich hab auch ein schönes Rezept für Pflaumenchutney auf meiner Seite mit Chili und eingelegten Zitronen, das ist auch sehr lecker.
    Gruß Stefan

  2. Das freut mich aber 🙂 Die Balsamicopflaumen sind aber auch verdammt lecker und leider immer schnell weg. Das Chutney hört sich auch gut an. Ich werde mir das mal anschauen.

    Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s