Und was ist mit Tee?


Ich hatte die letzten Tage mal wieder enorm Lust zu backen. Also habe ich in den Schrank geguckt um mal zu sichten, was da noch alles von der Weihnachtsbäckerei übrig geblieben ist. Und das war so einiges. Aber ich habe mich erstmal für das verwerten von Sultaninen und den Rum entschieden. Was sollte ich da wohl mit backen? Hab mein supidupi Backbuch aufgeschlagen und ein Scones Rezept gefunden. Perfect!

Anders als im Rezept, habe ich die Sultaninen über Nacht in braunem Rum eingelegt. Und so konnte ich heute abbacken. 🙂 Yeah! Es hat sehr lecker geschmeckt, so frisch aus dem Ofen. Es sind auch quasi keine mehr da. Und anstatt Tee habe ich einen Kaffee getrunken…..ausnahmsweise. Ich Rebell 😀

Wer es mal probieren möchte, hier das Rezept:

 

Die Zutaten:

225g    Mehl
2 TL    Backpulver
55g      Butter
75g      Sultaninen
150ml  Milch
(brauner Rum)

Der Vorgang:

  • Wer möchte, die Sultaninen über Nacht in braunem Rum ziehen lassen
  • Den Backofen vorheizen. 200° Umluft oder 220° Ober/Unterhitze
  • Mehl, Backpulver und Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen verbröseln
  • mit den Sultaninen und der Milch zu einem glatten Teig rühren (klebrig)
  • die Arbeitsfläche mehlen und den Teig mit den Händen platt drücken
  • Kreise ausstechen (ich habe ein Glas benutzt) und aufs Backblech damit
  • ca. 10 Minuten abbacken (goldbraun)

Bei mir kamen ca. 18 Scones dabei raus 🙂

Wer nun Lust auf mehr bekommen hat, der sollte sich folgendes Buch kaufen:

Igloo Books

Eure Al

P.S:

Habe noch `ne Ladung gebacken und diesmal den Teig etwas länger geknetet und die Scones auf Ober/Unterhitze abgebacken. Und so sehen sie dann aus:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s