Lesezeichen mal anders


Mein Mann und ich lesen gerne. Und da wir schon öfter das Problem hatten, das unser Kleiner das Buch einfach in die Hand genommen hat und schon war die Seite an der man gelesen hat verschlagen, habe ich mich heute entschlossen ein Lesezeichen zu nähen. Eins von diesen Dingern mit Gummiband. So hält es das Buch auch noch zusammen. Und da ich mir vor kurzem ein neues Buch gekauft habe, dass ich immer lese, während der Wartezeit in der Musikschule, fehlte mir solch ein Lesezeichen. Und so musste unbedingt eins genäht werden. Im Internet habe ich nach ein paar Ideen geschaut und dann doch Frei-Schnauze genäht.

Gebraucht habe ich dafür:

2 x Stoffteil in 18×8 cm (inkl. Nahtzugabe)

1x Bügelvlies in 15×5 cm

1 x Gummiband 35 cm

Anleitung:

Nach dem ich die dafür benötigten Sachen zugeschnitten hatte, habe ich das Bügelvlies auf eins der Stoffteile gebügelt. 15 Sekunden lang einfach hin und her gebügelt. Anschließend das Gummiband an das andere Stoffteil am einen Ende – mittig angenäht. Nun die Stoffe recht auf recht gelegt und an folgenden Seiten lang genäht:

  1. der kurzen Seite an dem das Gummiband dran genäht wurde (sicherheitshalber hin und her genäht für den besseren Halt!)
  2. an den beiden Längstseiten

Bei der unteren Seite habe ich eine Öffnung für die Wendung gelassen.

Jetzt noch gewendet und einmal drüber gebügelt. Anschließend knappkantig ringsrum genäht.

Fertig war mein Lesezeichen!

Und jetzt noch ein paar Bilder 🙂

Lu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s