Die Vinylplattenverbratungsmaschinerie läuft an


Ich musste mal wieder etwas tun.  Aber da ich seit Tagen mit einer fiesen Erkältung zu kämpfen habe, ist das nicht ganz einfach. So habe ich erst etwas nähen wollen, es aber wieder verworfen, weil dann der Stoff nicht gereicht hat den ich im Kopf hatte. Das hat mich dann so genervt. 🙂 Na gut….dann geh ich halt wieder Platten schmelzen.

Gedacht, getan! 3 Platten aus Opa`s vorsortierter Kiste genommen und verbraten 🙂

IMG_3078a

Diese Platte habe ich über eine Schüssel gelegt, mit der Heißluftpistole geschmolzen und mit behandschuten Fingern geformt.

Und diese Platte habe ich auf den offenen Teil der Schüssel gelegt, weich gefönt und mit einer 2ten Schüssel in Form gedrückt.

Die letzte Platte habe ich über einer hohen Puddingform schmelzen lassen und es wurde so etwa eine Sternenform.

Und immer wieder der Hinweis:

Vinyl am besten im Freien schmelzen und mit Mundschutz!!

Weiterer Tipp:

Vinyl vorher auf möglichen Wert checken! (z.B. discogs.com)

Al

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Vinylplattenverbratungsmaschinerie läuft an

    • Also als Aschenbecher würde ich die eher nicht benutzen, denn heißes bzw. angeschmurgeltes Vinyl gibt schädliche Dämpfe ab. Ansonsten ist es Opas neu gestaltete Plattensammlung….der Anfang davon. Ein paar Post vorher habe ich begonnen Schmuck daraus zu machen. Wenn ich mal wieder Zeit und Lust habe, werde ich das vertiefen 🙂 Vinyl ist da ja sehr wandelbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s