Kürbissuppe a lá Martina


Es wird kälter und die DSC_2780Blätter fallen. Das heißt, der Herbst ist im Anmarsch. Und bei unserem letzten Einkauf habe ich Hokkaido Kürbisse entdeckt. Da fiel mir gleich eine kleine Halloween Party ein, die Al & und gegeben haben. Zu dieser brachte die liebe Al eine Kürbissuppe nach dem Rezept ihrer Mutter Martina. Um ehrlich zu sein, war meine erste Reaktion „Ihhhh! Kürbissuppe!“ Was wohl mit unter daran lag, dass ich nie zuvor eine Kürbissuppe gegessen habe. Oder mich zumindest nicht positiv an eine erinnern konnte 🙂 Aber als wir diese dann verspeisten, war ich total begeistert. Die Halloween Party war schon Jahre her und ich entschloss mich ganz spontan diese nachzukochen. Obwohl mir Al das Rezept schon zig Male gab, habe ich es nicht gefunden 😦 Und so habe ich es nochmal von Al bekommen. Diesmal habe ich es mir direkt ausgedruckt und abgeheftet 🙂 Dann ging es schnell noch zum einkaufen und schon konnte es los gehen.

 

 

Hier die Zutaten:DSC_2761

1 Hokkaido-Kürbis ca 1,5 kg

ca 2 Stangen Porree (je nach Größe. Bei mir waren es kleine Stangen)

2 Knoblauchzehe

1 Walnussgroßes Stück Ingwer

1/4 Chilischote

Koriander

Salz

Pfeffer

Créme Fraîche

Kürbiskerne

1,5l Fleischbrühe

Die Anleitung:

Den Porree, waschen und in Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit 2-3 EL Öl in einem Topf erwärmen

DSC_2764

 

Sobald das Öl im Topf heiß geworden ist den Porree darin anschwitzen.

 

DSC_2770

Den Ingwer, die Chilischote & die Knoblauchzehen kleinhacken.

DSC_2765 DSC_2771

Nun den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entnehmen & die langen Fasern entfernen. Anschließend in Würfel schneiden.

 

DSC_2774

 

Jetzt alle anderen Zutaten zum Porree hinzufügen und mit 1,5l Brühe abgießen.

DSC_2777

 

Das ganze für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Anschließend mit dem Pürierstab pürieren & mit Salz, Pfeffer & Koriander würzen.

Mit Créme  Fraîche & Kürbiskernen servieren.

Bon Appétit!

DSC_2780

 

Leider gibt es keinen Geruchsblog. So hättet ihr mitbekommen können wie schön sich die Zutaten vermischten und es roch bereits beim Zubereiten Göttlich 🙂 Ob und die Suppe dann auch so geschmeckt hat? Hier meine Antwort:

DSC_2784 Das war übrigens Teller Nr. 2 😉

Viel Spaß beim nachkochen. Es lohnt sich. Und zeigt uns eure Kürbissuppe-Bilder!

Lu

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kürbissuppe a lá Martina

  1. Pingback: Kinder-Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s