Krabben-Kresse-Creme


Moin, Moin aus dem schönen Norden!

Bereits vor Weihnachten, besuchte ich meinen Lieblings-Buchladen um mir einige GU Bücher zu kaufen. Mit dabei das Buch „1 Brot – 50 Aufstriche„. Dieses Buch kann ich euch wärmstens empfehlen. Von süß, über herzhaft, bis ausgefallen ist alles mit dabei. Ich möchte euch heute aus diesem Buch das Rezept „Krabben-Kresse-Creme“ präsentieren. Da es heute bei uns gebackene Kartoffeln gab, und ich nicht wieder einfach nur Sour Cream dazu essen wollte, kam mir dieses Rezept gelegen. Eigentlich als Brotaufstrich gedacht, aber es schmeckt auf Kartoffel genauso gut!

DSC_5177-001

Da ich nicht alle Zutaten zuhause hatte, bin ich nochmal schnell in den Supermarkt gefahren und haben sie eingekauft. Gott sei Dank habe ich alles bekommen. Zuhause angekommen, konnte es auch schon los gehen mit der Zubereitung. Aber hier erstmal das

Collage_Kresse-Krabben-Creme

Rezept

  • 150 g Magerquark
  • 50 g Créme fraîche
  • 1 TL Tomatenmark
  • Salz / Pfeffer
  • 1-2 Msp. Chilipulver
  • 150 g Eismeerkrabben (vorgegart)
  • 1 Kästchen Kresse

Info: Das Buch informiert selbstverständlich über die Zubereitungszeit. Was ich aber super finde, auch über die Haltbarkeit und gibt die Nährwerte an. Die Haltbarkeit für dieses Rezept beträgt 2 Tage!

Zubereitung

  1. Den Quark mit Crème fraîche und Tomatenmark vermischen und glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver kräftig abschmecken.
  2. Krabben kalt abspülen, in einem Sieb abtropfen lassen. Ca. die Hälfte davon klein schneiden und mit den ganzen unter die Creme mischen.
  3. Die Kresse waschen, trocknen und mit einer Küchenschere vom Beet direkt in die Creme schneiden. Die Kresse vorsichtig unterheben.

Im Buch findet sich der Tipp, die Creme auf dunklem Vollkornbrot oder Pumpernickeltalern zu genießen. Und noch ein paar mehr. Also wer gerne selbstgemachtes Brotaufstrich essen möchte und selbst entscheiden möchte was rein kommt und was nicht, dem kann ich das Buch empfehlen. Schaut es euch einfach beim Buchhändler eures Vertrauens an.

Nun wünsche ich euch Bon Appetit!

Lu

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s