Lakritzbonbons


Der alte Lakritzelch hat wieder zugeschlagen!!

Diesmal in Form von selbst gemachten Bonbons. Ich kann Euch hier leider keine genauen Angaben machen, da ich alles Pi mal Daumen zusammen geschmissen habe. Aber hier schon mal die Zutaten:

Zutaten

Was wir für die Lakritzbonbons brauchen ist Isomalt, etwas schwarze Lebensmittelfarbe (bekommt Ihr in gut sortierten Supermärkten oder in Geschäften mit Backzubehör), Lakritzpulver und Salmiakpastillen (ich empfehle die Bärendreck Apotheke in Köln).

Als erstes schmelzen wir das Isomalt in einem Topf bei mittlerer Hitze. Nicht rühren, da es sonst echt klebrig wird. In der Zwischenzeit die Salmiakpastillen klein bröseln (Gefriertüte und Nudelholz). Wenn der Zucker sich aufgelöst hat, etwas Lakritzpulver mit auflösen. Wenns nötig ist, dann kann das Pulver auch gerührt werden. Ich habe einen Löffel benutzt, da ich keine Lust hatte, dass das ganze Zeug am Schneebesen rumklebt. Und damit es auch nach Lakritz aussieht muss noch die schwarze Farbe untergemischt werden.

Nun mit einem Löffel die Muldenböden einer Silikonpralinenform ausfüllen, eine wenig Salmiakbrösel dazu und noch eine Schicht Zuckermasse. Auskühlen und Fertig!

Lakritzbonbons

Die Bonbons schmecken vom Isomalt etwas süß, durch das Lakritzpulver etwas herb und die Salmiakpastillen geben das gewisse Etwas. Für ein improvisiertes Projekt finde ich die Bonbons gut gelungen.

Auch dem Testesser, Lakritzelch senior (hiermit ist dann auch meine Lakritzliebhaberei genetisch erklärt), hats geschmeckt. Er gab mir aber noch die Anregung etwas Anis mit beizumengen. Gute Idee! Wird das nächste mal mit ausprobiert.

Eure Al

Advertisements

2 Gedanken zu “Lakritzbonbons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s