Es hat „klick“ gemacht {Produktvorstellung}


fitbit(4)

Letztes Jahr habe ich euch darüber berichtet, dass ich meinem Gewicht den Kampf angesagt habe – mit Weight Watchers. Anfang diesen Jahres habe ich beschlossen, auch meiner Lethargie & meiner (nicht vorhandenen) körperlichen Fitness den Kampf anzusagen.

 

Dafür habe ich mir Ende des letzten Jahres eine kleine Motivation gekauft. Einen Aktivitäts-Tracker der Marke fitbit. Was der Tracker so alles kann, und ob er mir dabei geholfen hat, dazu später mehr.

Erstmal möchte ich euch mein bisherigen Erfolg zeigen. Denn pro 3 KG Abnahme, gibt es bei WW einen Stern. Und gestern habe ich meinen….

3. Stern

3 Sterne

Ich bin mega stolz, denn innerhalb von 3 Monaten habe ich nun 10 KG weniger. Hier der Verlauf:

  1. 07.10.2015     -2,7 KG
  2. 14.10.2015     -0,2 KG
  3. 21.10.2015     -1,4 KG
  4. 28.10.2015     -1,6 KG
  5. 04.11.2015     -0,0 KG
  6. 11.11.2015     -0,8 KG
  7. 18.11.2015     -0,6 KG
  8. 25.11.2015     -0,2 KG
  9. 02.12.2015     -0,2 KG
  10. 09.12.2015     -0,4 KG
  11. 16.12.2015    +0,6 KG
  12. 06.01.2016     -1,0 KG
  13. 13.01.2016     -1,5 KG

Gesamtsumme: – 10,0 KG

Was dazu beigetragen hat ist natürlich einmal die Ernährungsumstellung, die mir von Weight Watchers vereinfacht worden ist, durch das Punkte zählen. Und zum anderen, weil ich mich dafür entschlossen habe, meine Lethargie hinter mir zu lassen und endlich etwas mobiler zu werden. Aber da ich ein absoluter Sportmuffel bin, habe ich eine Motivationsalternative gesucht. Im Internet bin ich dann auf den fitbit Charge HR – einen Aktivitäts-Tracker – gestoßen.

fitbit

Dieser Aktivitäts-Tracker kann:

  • die Aktivitäten des Tages aufzeichnen
  • die Schritte zählen
  • die Etagen zählen
  • die Herzfrequenz aufzeichnen
  • das Training aufzeichnen
  • die Anrufer anzeigen (bei IPhone & Android)
  • die Uhrzeit anzeigen
  • den Schlaf aufzeichnen
  • den Alarm einstellen
  • Kabellose Synchronisierung durch Bluetooth

 

Einen Teil davon möchte ich euch heute vorstellen:

Beim Aktivitäts-Tracker war mir persönlich ganz wichtig, dass meine Schritte erfasst werden. Ich wollte wissen, wie viele Schritte ich, kleine Couchpotato so am Tag mache. Ich wusste, dass es nicht viele sein konnten. Nachdem ich ein bisschen gelesen habe und mich im fitbit Forum angemeldet habe, wurde mir sehr schnell bewusst: Ich muss mich bewegen! 10.000 Schritte pro Tag sollte man schon machen. Kein Scherz! 10.000 Schritte! Aber es klingt schlimmer als es ist. Wenn ich zweimal in die Stadt und zurück gehe, schaffe ich die 10.000 Schritte. Aber auch, wenn ich zuhause sehr viel unterwegs bin und viel Treppen steige, erreiche ich diese 10.000 Schritte. Das kann ein Waschtag sein, an dem ich mehrmals vom 1. Stock in den Keller laufen muss. Ich muss nur von der Couch runter und tun.

Die Aktivitäten des Tages aufzeichnen / Schritte zählen / Etagen zählen

fitbit_uebersicht(1)fitbit_uebersicht

Was mir am fitibt ebenfalls gefällt ist, dass ich die App nutzen kann. Jeden Abend überspiele ich meine Daten der fitbit via Bluetooth auf die App. Und schon habe ich einen Überblick über alles, was ich an diesem Tag geschafft habe. Die Schritte, die Etagen, mein Blutdruck während des Tages. Sogar wie ich letzte Nacht geschlafen habe, kann ich sehen. Das ist sehr hilfreich. Sogar Abzeichen gibt es. Was wiederum sehr motivierend ist. Denn schafft man die 10.000 Schritte und erhält ein Abzeichen, möchte man natürlich das nächste Mal mehr Schritte schaffen. Und so kann es vorkommen, dass man sehr motiviert wird. Gar süchtig. Schaffte ich 10.000 Schritte, so wollte ich das nächste Mal mehr schaffen. Und das schaffte ich auch. Nämlich 17.000 Schritte. Bei 20.000 Schritten bin ich noch nicht angelangt. Trotzdem konnte ich mir schon diese Abzeichen verdienen:

fitbit_abzeichen

Das nächste Mal zeige ich euch wie das fitbit die Herzfrequenz & das Training aufzeichnet.

In diesem Sinne, bleibt gesund!

Lu

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Es hat „klick“ gemacht {Produktvorstellung}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s