Ich lerne häkeln {Produktempfehlung}


Ich wollte schon immer häkeln lernen.

dsc_0771-2

Leider kann meine Mutter mir das nicht zeigen, weil sie es nicht kann. Meine Oma (90 Jahre alt) kann es mir leider auch nicht mehr zeigen, weil sie einfach zu alt ist und die Fingerfertigkeit nicht mehr gegeben ist. Daher musste ich mir was einfallen lassen. Das erste was mir einfiel war, die vielen youtube-Videos durchzuschauen. Es gab einige gute Videos, aber keins das mir wirklich geholfen hat, für den Anfang. Also bin ich zum Buchhändler meines Vertrauens gegangen und habe durch Zufall dieses Buch hier entdeckt:

Erst war ich ein wenig skeptisch, kaufen oder nicht kaufen? Aber der erste Blick ins Buch versprach vielversprechend zu werden. Also bezahlt und ab nachhause um es zu lesen.

Als erstes habe ich mir die verschiedenen Techniken angeschaut:

  • Luftmasche
  • Kettmasche
  • Feste Masche
  • Halbes Stäbchen
  • Stäbchen

dsc_0764-2In diesem Buch werden noch einige mehr beschrieben. Genau genommen sind es 25 Anwendungen die dort beschrieben werden. Wem das aber noch nicht reicht, der kann sich zudem noch die dazugehörige App runterladen. Dort werden Videos zu allen Grundtechniken gezeigt. Kann ich euch wirklich nur empfehlen. So habe ich nun das häkeln erlernt. Und was soll ich sagen? Für die ersten Versuche gar nicht mal so schlecht.

dsc_0761-2Und natürlich habe ich mir gleich etwas größeres vorgenommen. Ich häckle kleine Quadrate und diese möchte ich dann zur einer Granny-Smith-Decke machen. Wie genau ich das machen werde, weiß ich noch nicht. Als ich mir das Garn dafür gekauft habe, gab mir die nette Verkäuferin noch ein paar Tipps, wie es dann mit dem zusammennähen klappt. Und es klang sehr einfach. Doch ob es am Ende wirklich so einfach wird? Na, ich weiß ja nicht! Aber wie man so schön sagt:

Probieren geht übers studieren.

dsc_0769-2Das häckeln macht mir auf jeden Fall sehr viel Spaß. Und teilweise ist es wie eine Meditation. Ich vergesse alles um mich herum und es gibt nur das Garn, die Häkelnadel und mich 🙂 Übrigens kann man das auch gut zwischendurch machen. Z.B. wenn man mal wieder beim Arztbesuch warten muss. Oder während der Bus- bzw. Bahnfahrt. Oder einfach gemütlich auf der Couch mit einer Tasse Tee & ein paar Keksen.

Für mein Häkelzeug brauche ich nun einen Behälter. Da bin ich mir noch nicht sicher ob ich mir einen selber nähe, oder einfach eine Kunststoffbox nehme.

Wie verstaut ihr euer Häkelzeug? Sendet uns doch gerne ein paar Fotos ggf. mit euren gehäkeltem.

Lu

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s