Das gestreifte Sommerkleid


Neulich, da war mir so nach nähen. Nachdem ich auf Pinterest ein ganz einfaches Kleid gesehen hatte, schossen mir diverse Dinge durch den Kopf. Das gesehene Kleid war mir zu einfach. Meins ist jetzt auch nicht gerade kompliziert, aber halt meins. Nun denn. Ich hatte mir mal vor Jahren vom Grabbeltisch einen schönen Jerseycoupon mitgenommen und wollte daraus immer mal ein schönes, bodenlanges Sommerkleid nähen. Die Zeit war reif für den Verbrauch des Stoffes. Aber erstmal musste ich den Schnitt kreieren. Das war eigentlich ganz einfach. Ich habe einfach meinen T-Shirt Schnitt genommen und bearbeitet.

Etwas am Halsausschnitt geändert, in der Taille und der Hüftweite ebenso. Und natürlich noch in der Länge. Und das wars dann auch schon.

Nun konnte ich loslegen mit dem Zuschnitt. Theoretisch. Also ich hab das schon getan, aber wie sich beim zuschneiden dann rausstellte, war dieser ganze Coupon schief und schäl. Vermutlich beim weben passiert. Das ist, was ich annehme. Das war mir aber erst nach dem Zuschnitt des Vorderteils aufgefallen. Ich verfallen beim nähen öfters mal in eine totale Euphorie, das ich manche Dinge einfach übersehe. 😀

Letztendlich musste ich leider den Stoff ziehen (würg! ein No-Go eigentlich) und natürlich hat das ganze Dinge dann nicht mehr zusammen gepasst. Aber so ein zerschnittenes Stück Stoff wollte ich dann ja auch nicht rumliegen haben und dann sagts mir am besten noch: Nänänä, du konntest mich nicht bezwingen!

Also habe ich es einfach passend gemacht! Glücklicherweise konnte ich es noch retten.

Hier und da, besonders am Ärmel und Halsausschnitt, konnte ich noch was rumfrickeln und den überschüssigen Stoff mit in die Naht legen. Abschneiden wollte ich es nicht, wer weiß was noch hätte alles passieren könne mit dem krummen Hund.

Und da der Stoff dann auch noch etwas schwerer ist bei der Länge, hängt sich die kleine Schiefheit einfach aus. Oben an den Ärmeln haben ich mir den witzigen Clou überlegt es mit oder ohne Ärmel zu tragen.

Mit zwei Bändchen kann man sich die Schultern etwas frei legen und ohne hat es einen etwas sportlicheren Touch.

Aber irgendwas fehlte da noch! Und prompt fiel mir die schicke Vintagebrosche ein, die ich zum Geburtstag bekommen habe.

Perfekt!

Das Projekt hat sich dann doch noch zum Guten gewendet und ich war und bin froh darüber.

 

Viele liebe Grüße

Al

Advertisements

6 Gedanken zu “Das gestreifte Sommerkleid

  1. Hey cool..das ist mega schön geworden *.* steht dir unglaublich gut ….ich würde es auch sofort tragen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s