Smoothie-Maker & Der erste Versuch


Seit ein paar Tagen mache ich die Zuckerfrei-Challenge. In der geht es darum, gänzlich auf Zucker & Zuckerersatzstoffe zu verzichten. Das bedeutet also nicht nur den Verzicht auf industriellen Zucker, sondern auch auf alle anderen Zusatzstoffe wie Stevia, Süssstoff etc. Übrigens: Wusstet ihr, dass es über 100 Namen für Zucker & Zuckerersatzstoffe gibt?

IMG_20170916_173617.jpg

Und was könnte es besseres geben als den natürlichen Fruchtzucker? Also habe ich mich mal mit dem Thema „Smoothie-Maker“ auseinander gesetzt und die unterschiedlichsten Smoothie-Maker verglichen. Durch Zufall bin ich dann auf einen Smoothie-Maker gestoßen der es mir direkt angetan hat. Diesen habe ich bei einem Discounter entdeckt und direkt mitgenommen.

Meine beiden Männer waren begeistert. Denn als ersten Versuch gab es einen Beeren-Bananen-Smoothie. Eine Eigenkreation 🙂

Für den Beeren-Bananen-Smoothie habe ich genommen:

  • 2 Bananen
  • Beeren nach belieben (ich mag viele Beeren 😉 )
  • ca. 3 EL Griechischen Joghurt
  • Kokosmilch

Und so habe ich es gemacht:

  1. Die Bananen schälen, in Stücke schneiden und in den Mixer geben
  2. Beeren pürieren und durch ein Sieb in den Mixen sieben
  3. Den griechischen Joghurt hinzugeben und mit Kokosmilch auffüllen (Da die Kokosmilch einen intensiven Geschmack hat, erst ein wenig und wenn ihr wollt später mehr dazu geben)
  4. Alles mit dem Smoothie-Maker mixen und fertig ist der leckere Smoothie.

Durch die Süße der Banane und der Kokosmilch, benötigt man keinen Zucker. So passt das ganze in meine #ZuckerfreiChallenge und ist auch noch gesund. Das nächste Mal soll es ein grüner Smoothie werden aus Blattspinat,…. Ach, lasst euch überraschen 😉

Yummy!

Lu

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s