Der Wäschebeutel

Ich bin wieder im Plotterwahn 🙂 Dieses Mal habe ich einen Wäschebeutel geplottet.

Als wir das letzte Mal im Urlaub waren, hatte ich zwar einen Wäschebeutel mit, aber der war für uns alle ein wenig zu klein. Außerdem kommt unser Sohn in das Alter, wo die Kleidung nicht mehr so klein ist, dass es kaum auffällt. Daher beschloss ich ihm einen eigenen Wäschebeutel zu machen. Da ich meine „Super Maschine“ habe, konnte ich mir das Logo selbst aufsuchen. Und was ist passender, als den Sohnemann daran zu erinnern, dass das Leben im Hotel Mama ein Luxus ist und gute Helfer immer gesucht werden 😉 Also entschied ich mich für eine Datei, die genau das zum Ausdruck brachte.

Mein Sohnemann freute sich tatsächlich über seinen Wäschebeutel, gab mir aber direkt zu verstehen: „Der Beutel ist super, die Aufschrift auch, aber Hilfe muss ich mir woanders suchen!“ Na das werden wir sicherlich noch besprechen 🙂

Und so habe ich es gemacht:

Weiterlesen »

Der neue Mitbewohner

Kürzlich ist er bei mir eingezogen. Und ich glaube er möchte auch nicht so schnell weg von hier. Schön gemütlich hängt er bei mir ab. Wortwörtlich. Denn Fred hängt halt gern rum. Er ist ja schließlich auch eine Fledermaus. Er ist Fred the bat!

Sieht aus, als würde er gleich wieder durchstarten.

Ich hatte ja schon vor ein paar Wochen erwähnt, dass ich allerlei Nähgedöns bekommen habe. Und unter anderem waren da auch Augen mit dabei. Habe ja als erstes ein Esel und ein Zebra genäht (https://lualhomemade.wordpress.com/2021/03/16/zwei-freunde/).

Aber eigentlich wollte ich von Anfang an die Fledermaus nähen.

Weiterlesen »

Kinderkleidung beplottet

Als ich das Geschenk für die liebe Al machen wollte, hatte ich meinen Plotter noch nicht und somit warnte ich sie schonmal vor, dass ihr Geschenk evtl. nicht pünktlich ankommen würde. Da ich ihr leider nicht sagen konnte, worauf ich warte, sondern nur Andeutungen gemacht habe, nannte sie es „Super Maschine“. Den Begriff fand ich lustig. Also… habe ich wieder einmal meine Super Maschine aus ihrem Schlaf geholt und für den kleinen Neffen etwas geplottet.

Anzeige wegen Markennennung

Kurz vor Ostern habe ich mir überlegt, was wir dem kleinen Neffen so schenken könnten. Da dieser noch nicht einmal 1 Jahr alt ist und die Kinder in diesem Altern alles von den Eltern bekommen und eigentlich bis auf viel Liebe und Zeit mit den Eltern nicht viel mehr brauchen, haben wir uns dann für Kleidung entschieden. Denn davon kann man in dem Alter wirklich nicht genug haben. Und da ich mit meiner „Super Maschine“ so einiges Machen kann, konnte ich ein einfaches Jäckchen nicht einfach so verschenken. Genauso wenig wie die einfachen Baby Bodys. Also habe ich mich an meinen Plotter geschwungen und losgelegt.

Weiterlesen »

Gemüse Anzucht

#anzuchtchallenge

Eigentlich ist für die Anzucht von Obst und Gemüse mein Mann zuständig. Er macht es immer liebend gerne und kennt sich auch ganz gut damit aus. Ich habe eher „den braunen Daumen“ als den „grünen Daumen“ (nicht das ihr hier etwas falsch versteht *lol*) Aber dieses Mal wollte ich es mal selbst probieren um mal zu schauen, bei wem es besser funktioniert #anzuchtchallengce

Weiterlesen »

Zwei Freunde

Es waren einmal zwei Freunde. Diese Freunde gingen des Öfteren wandern. Bei einer dieser Wanderungen erklärte Freund S ihr Handarbeitsköfferchen auflösen zu wollen. Freund A war ganz Ohr und versprach mal einen Blick hineinzuwerfen. Wäre doch schade, wenn es im Müll landen würde. Also suchte Freund A sich die Dinge aus, die sie gebrauchen könnte. Und so wechselten u.a. Tieraugen den Besitzer.

Und da saß ich nun am Werkeltisch und viele Augen waren auf mich gerichtet. Was tun?

Ach da ist ja noch das Nähbuch wie man Stofftiere näht!

Beim durchblättern gefielen mir direkt ein paar Projekte. Aber als erstes und einfachstes musste der Esel genäht werden. Das lag alleine schon daran, dass man den Schnitt nicht vergrößern muss. Und so habe ich mich durch die Stoffe gewühlt und alles zusammen getragen, was ich für meinen Esel so brauchte.

Die Nähschritte sind ganz einfach. Und so stand schon bald ein Eselchen vor mir.

Sagt doch mal Hallo zu Tony:

Natürlich musste ich den sofort der Sarah präsentieren, denn sie sollte ja wissen was mit ihren Augen passiert. Und sie fand Tony sofort sympathisch und hat nach einem eigenen gefragt.

Weiterlesen »

Happy Halloween mit Keksen

Ein fröhliches und gruseliges Halloween allerseits!

Dieses Jahr habe ich das erste Mal einen Kürbis geschnitzt. Das war eine Spontanaktion. Da redet man mal darüber und schon bekommt man am nächsten Tag einen Kürbis gebracht. 🎃

Und so habe ich mich ertsmal hingesetzt und Kürbisgesichter gezeichnet. Nach zwei Fratzen war es dann auch eigentlich schon genug. Es gefiel mir alles nicht, bzw. der eine Mund war gut, die anderen Augen waren gut und es passte alles nicht zusammen.

Also habe ich mich hingesetzt und einfach mal gemacht. Es ist zwar ein simpler Kürbiskopf geworden, trotzdem finde ich ihn doch noch ziemlich gelungen.

Und wer mich kennt, der weiß, dass ich an Halloween auch immer etwas lustiges backen muss. Dieses Jahr wollte ich meinen Ausstecher ausprobieren, die ich letztes Jahr im Abverkauf geholt habe.

Hirne! Höööö! Aaaaargh! Grrrrr! Knurr!

Hilfe! Zombies!

Die finde ich auch ganz lustig. Besonders, weil ich nicht so der Verzierer bin. Ich denke ich könnte das besser, wenn ich dafür doch nur die entsprechende Lust und die Nerven habe. Manchmal ist die Zeit auch knapp und/oder das passende Material fehlt. Und da es nur Kekse für mich und alle angrenzenden Personen sind, da ist es eh egal.

Das Rezept ist ein einfaches Ausstecherkekserezept oder Butterplätzchenrezept:

Weiterlesen »

Küchengeflüster

 

Endlich mal wieder Zeit zum kochen! Endlich mal wieder lecker essen!

Im Sommer ist man ja mehr im Garten beschäftigt. Dann muss das neu gemacht werden, das angelegt. Und die Zeit verfliegt. Zudem kommt dann noch eine Hitzewelle und man hat gar keine Lust irgendetwas zu kochen. Meist essen wir dann Salat, Brot, Eis oder einfach gar nichts, weil es einfach zu heiß ist. Umso mehr hat es mich gefreut, endlich mal wieder lecker zu kochen. Weiterlesen »

Obstkuchen

Letztes Wochenende wurde bei uns gefeiert. Unser „Kleiner“ wurde 12 Jahre alt. Wirklich unglaublich, wie die Zeit vergeht. Dieses Jahr hat er sich einen Obstkuchen gewünscht.

Die Vorlage war:

  1. Kiwi
  2. Erdbeeren
  3. Trauben
  4. Johannisbeeren
  5. Obstboden
  6. Pudding

Ok, das war doch ein leichtes. Ich hatte noch Mandarinen im Haus die ich dann noch hinzugefügt habe. Das Geburtstagskind hat sich sehr gefreut und der Kuchen schmeckte auch sehr lecker.

Wir hatten einen tollen Geburtstag und das Kind ist happy. Leider ist vom Kuchen nichts mehr übrig geblieben. Bei uns ist Obst immer schnell weg!

Lu

Ich gestehe: Ich bin süchtig

Süchtig nach Apfelringen!

Da habe ich aber auch wieder ein „Sauzeug“ produziert 🙄

Aber bei so einem Haufen von Äpfeln war das ein logischer Entschluß. Äpfel zum so essen, Bratapfel, Äpfel gedünstet, Apfelmus…. Irgendwann musste etwas Neues her. Und da fiel….nee gelogen. Die Idee hatte ich schon von Anfang an, aber immer wieder vergessen. Auf jeden Fall fielen mir direkt Apfelringe ein. Gedörrt.

Nom nom nom 😋Weiterlesen »