Habanero Hot Sauce

Endlich war es soweit!

Der Bruder und ich haben die ersten Habaneros geerntet und damit direkt auch noch eine Hot Sauce gebraut gekocht. Das war seit Anfang des Jahres unser Traum gewesen 😂 Naja, ich habe ein wenig übertrieben. Aber sagen wir mal so, auf die Habaneros haben wir speziell gegeiert.

Das schöne an dieser Chilisorte ist nämlich, dass sie

  • fruchtig ist
  • und nur im Mund brennt. Und das auch nicht allzu lange.

Außerdem sieht sie auch noch hübsch aus und leuchtet richtig in der Sonne. Und wenn man an dem Strauch raschelt, dann hören sich die Früchte an als wären sie aus Pappe und hohl.😄

Nun mussten die Habaneros letzten Samstag dran glauben. Freitags kamen nämlich endlich die kleinen Fläschchen und so konnten wir loslegen.

Weiterlesen »

Chili-Käsebrot mit Jalapeño Hot Sauce – Part 3

Es wird irgendwie nicht weniger mit der Chiliernte.

Letztens haben der Bruder und ich einen großen Korb voll Jalapeños geerntet. Eigentlich wollten wir nur schnell mal etwas neue Hot Sauce machen. Man war das mal wieder ein Haufen! Vorher waren wir noch schnell einkaufen. Wir testen ja allerlei Variationen. Diesmal haben wir uns für Melone und Kokos entschieden. Also haben wir uns hingesetzt und geschnibbelt. Geschnitten waren es eine halbe Waschschüssel voll Jalapeños. WOW! Und wie immer haben wir die grundlegende Sauce gekocht, die Melone und die Kokosmilch hinzugefügt und alles püriert. Zwei Touren haben wir gekocht. Es sind etwas über 4 Liter geworden. Von Rückmeldungen wissen wir, dass bisher die rote Sauce Papa- Yananas der Renner ist. Ich habe noch nicht alle durch, um zu sagen welche ich am besten finde.Weiterlesen »

Mini-Wassermelonen UPDATE

 

Es gibt ein Melonen-Update!

Yuhuu! Sie ist gewachsen. Und wie. Handgroß ist sie schon. Das war ganz witzig mit der Mini-Wassermelone. Denn erst breitete sie sich aus, aber keine Frucht war zu sehen. Wir sind schon davon ausgegangen, dass da nichts mehr kommt. Aber dann war plötzlich eine kleine Frucht da (siehe Post >>Mini-Wassermelone<<) und seit dem wächst sie wie verrückt. Weiterlesen »

Jalapeño Hot Sauce – Part 2

Ich hatte ja zuletzt berichtet, dass ich mit meinem Bruder angefangen habe Hot Sauces zu kochen. Und siehe da! Eine Woche später sind direkt zwei neue Saucen entstanden.

Nach dem Familienmittagessen haben wir auch direkt losgelegt und sind zur Ernte geschritten.

Es war mal wieder mächtig was zu ernten! Diesmal haben wir aber noch rote scharfe Teile dazu genommen. Wir wollen ja auch ein bißchen Abwechslung! Und die haben wir ebenfalls in die Zutaten gebracht. Zwei Tage vorher haben wir so in etwa abgesprochen was wir fruchtiges mit reinmischen wollen. Samstags sind wir dann jeder losgezogen um Zutaten zu besorgen.

Und so standen wir Sonntags in Mutters Küche und haben mal wieder kräftig Saucen gekocht.Weiterlesen »

Kräuterbutter selbstgemacht

 

Kennst du das? Du bestellst dir oft das gleiche, weil es dir sehr gut schmeckt? Irgendwann fragst du dich dann: „Wieso mache ich das eigentlich nicht selbst“? So erging es mir, als ich jedes Mal bei der Pizza Bestellung Pizzabrötchen mit Kräuterbutter bestellte. Ein kleines Töpfchen Kräuterbutter für 2€! Ganz schön heftig! Aber ich habe es gerne bezahlt, denn mir schmeckte die Kräuterbutter sehr gut. Irgendwann war es mir zu blöd, denn ich habe das ganze mal hochgerechnet. Für eine Butter von 250g zahle ich im Laden vielleicht 1,50€. Für 250g! Das war mir einfach zu viel für ca. 20g 2€ zu bezahlen. Also habe ich mir ein Rezept rausgesucht um die Butter das 1. Mal auszuprobieren. Sie war ok, aber nicht so, wie beim Lieferanten. Also habe ich einfach mal selbst probiert.

Und das habe ich dafür gebraucht:

  • 1 Butter 250g
  • 8 Kräuter TK
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • Zwiebelpulver

Und so habe ich es gemacht:

  • Die Butter auf Zimmertemperatur bringen
  • Zutaten hinzufügen und alles zusammenrühren
  • Fertig!

TIPP:  Ich nehme gerne grobes Salz für die Kräuterbutter. Dadurch schmeckt sie besonders gut, da sich das Salz nicht ganz auflöst.

Die Kräuterbutter schmeckt mega lecker! Ich habe sie auch schon verschenkt und sie kam gut an! Aber auch einfach auf ein Stück Fleisch schmeckt es hervorragend!

Guten Appetit!

 

Lu

Jalapeño Hot Sauce – Part 1

Ich bin ja seit einem Jahr begeisterte Chili-Anbauerin. Und so logischweise auch dieses Jahr. Nur habe ich diesmal mehr Sorten und auch Pflanzen. Nämlich so um die 30 Stück. Und das ist ganz schön viel Arbeit und auch Chilis.

Und auch an Verarbeitung.

Wie immer lege ich welche ein, mache Salz, trockne welche für die Mühle…..

Dieses Jahr sind Hot Sauces dazu gekommen. Mein Bruder (welcher auch ein Liebhaber von scharfen Teilen ist) hat mich auf die Idee gebracht. Bzw. es ist unser gemeinsames Projekt. Denn er hat mir Anfang des Jahres auch einige vorgezogene Habaneros und Jalapeños mitgebracht. Die habe ich mit groß gezogen. Zu meinen eigenen Habaneros, Jalapeños und keine Ahnung genau. Ich glaube es sind Rawit, Cayenne und irgendwas 😄. Habe die Samen aus Schoten (bzw. es sind ja Beeren) genommen. Deswegen habe ich nicht die genaue Bezeichnung der roten Dinger. Macht aber auch nichts, denn sie sollen ja auch schmecken und am Strauche gut aussehen.

Nun ja, es war dann auch letzens soweit. Die Jalapeños hingen groß und zu vielen an den Sträuchern. Also haben wir uns spontan entschieden die erste Sauce zu kochen. Wir haben uns fürs erste mal an ein Rezept gehalten.
Weiterlesen »

Geschenke! Geschenke!

 

Vor ein paar Tagen habe ich euch schon von unserem Mädelstreff erzählt, welches anlässlich meines runden Geburtstages stattfand. Natürlich gab es auch Geschenke von meinen Mädels (Dankööööööö!!!!). Eins davon möchte ich jetzt schon mit euch teilen. Weiterlesen »

Obstkuchen

Letztes Wochenende wurde bei uns gefeiert. Unser „Kleiner“ wurde 12 Jahre alt. Wirklich unglaublich, wie die Zeit vergeht. Dieses Jahr hat er sich einen Obstkuchen gewünscht.

Die Vorlage war:

  1. Kiwi
  2. Erdbeeren
  3. Trauben
  4. Johannisbeeren
  5. Obstboden
  6. Pudding

Ok, das war doch ein leichtes. Ich hatte noch Mandarinen im Haus die ich dann noch hinzugefügt habe. Das Geburtstagskind hat sich sehr gefreut und der Kuchen schmeckte auch sehr lecker.

Wir hatten einen tollen Geburtstag und das Kind ist happy. Leider ist vom Kuchen nichts mehr übrig geblieben. Bei uns ist Obst immer schnell weg!

Lu

Bssssssss

Was summt denn hier rum?

Ah! Es ist das dicke Bienchen auf dem Kissen. Es möchte gerne nach Hause. Renovieren.

Viel Erfolg! Du sammelwütige, besoffene Biene!

Hach ja! Keine Ahnung wie ich wieder auf das Motiv gekommen bin. Wahrscheinlich habe ich irgendwo Waben gesehen und hatte einen Blitzeinfall. Und da ich ja in den Modus bin: Alles weg, was weg kann und auch Resteverwertung, hatte ich auch schon bald alles parat was ich brauchte. Warum soll denn alles bis zum Sankt- Nimmerleins- Tag im Schrank rumliegen?? Weiterlesen »