Meine Patchworkdecke

Jaja! Richtig gelesen! Ich habe mir eine Patchworkdecke genäht. Meine erste 😀 Also was ganz simples zum Einstieg.

Die Idee kam mir spontan beim Besuch der Nadel und Faden Messe in Osnabrück. Ich fand diese maritimen Stoffe so schön. Nur was sollte ich mit so einem kleinen Abschnitt Stoff machen? Also erst nochmal ein paar Runden durch die Gänge gelaufen. Nur diese Stoffe gingen mir nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwann sind wir wieder an dem Stand vorbei gekommen und dann habe ich zugeschlagen und ab da wurde mir klar, das wird `ne Patchworkdecke! Zurück zu Hause habe ich dann erst einmal das heimische Stofflager nach passenden Zusatzstoffen 😀 durchsucht. Ich wurde mit weiß, rot und Totenköpfen fündig. Obwohl die Jolly Rogers eher nur `ne Alternative waren. Ich glaube ohne würde da jetzt etwas fehlen. Aber es musste noch ein marineblaues Stöffchen her. Das habe ich dann zufälliger- oder glücklicherweise bei Alfatex für ein paar Cent gefunden.

Nachdem alle Stoffe vorgewaschen waren, gings ans zuschneiden. Quadrate à 14cm. Doch irgendwie wirkte es etwas langweilig. Und so habe ich mich entschieden einige unifarbende Quadrate etwas aufzubrezeln. Es wurde gestempelt, appliziert und gemalt wie verrückt. Und Mutter hat mir einen supidupi Leuchtturm gestickt. Der durfte bei dem Thema nicht fehlen!

Weiterlesen »

Advertisements

E-Reader vs. Buch

E-Reader oder Buch? Was bevorzugt ihr?

DSC_0041

Wir gehen ziemlich regelmäßig in die Stadtbibliothek. Das Angebot ist einfach unschlagbar. Für einen kleinen Jahresbeitrag kann die ganze Familie Bücher, Hörbücher, Zeitschriften, CDs, DVDs und Spiele ausleihen. Für jeden ist etwas dabei. Wer aber glaubt, dass die Bibliotheken heut zu Tage altbacken sind, der irrt!

Bücher gibt es heuteWeiterlesen »

Wo isse Ente? *

Ja wo ist sie denn?

Unterwegs? Auf dem Teich?

Ähm! Nö! Die hat sichs gemütlich gemacht und knackt `ne Runde.

Ach Du hast doch `nen Vogel!

Ja, habe ich! Und zwar selbst gemacht…als Kissen. Weiterlesen »

Der Lebkuchenbäcker – Teil 2

Mir fiel gerade auf, dass mein vorheriger Post auch von Lebkuchen handelt. Allerdings von richtigem Lebkuchen. Und was ich jetzt hier präsentieren möchte ist eigentlich Kuchen mit Lebkuchengewürz. Bin ich dann heute ein Möchtegernlebkuchenbäcker? Hmm…???

In diesem Post möchte ich mit Euch ein Rezept teilen für Lebkuchenwürfel. Das habe ich vor Jaaaahren mal im Netz gefunden und etwas abgeändert.

lebkuchenwuerfel

Die Würfel schmecken sooooo herrlich, ich muss abends ab und an mal daran naschen 😀

Also hier das Rezept:Weiterlesen »

Die Lebkuchenbäcker

Vor gut 1 1/2 Wochen hatte meine Mutter mich gefragt, ob ich ihr behilflich sein könnte. Natürlich konnte ich, weil es ja auch Spaß macht. Es ist anstrengend, aber auch spaßig.

Also wovon rede ich hier eigentlich? Sie hatte mich gefragt, ob ich ihr beim verzieren von Lebkuchen helfen könnte. Na klaro!

Montags hatte sie den Teig schon angesetzt und auch schon ausgestochen und abgebacken. So konnte ich ihr Dienstags helfen und die Lebkuchen verzieren. Ich habe dann ein Royal Icing zusammen gemischt und dann konnten wir auch schon loslegen.

lebkuchennikolaus

Allerdings war mir das aufspritzen zu fummelig und hat mich sehr nervös gemacht. So haben wir die Arbeit aufgeteilt. Mutter spritzte (mit selbst gefalteten Spritztütchen) und ich habe die Perlchen verteilt.

Die Nikoläuse waren am „langweiligsten“ zu machen. Da hatte man mit den Männchen mehr Spaß. Weiterlesen »

Im Ingwerrausch

Ingwer – scharf, irgendwie seifig, lecker und auch sehr vielseitig. Ob herzhaft oder süß. Ein Hauch von Ingwer gibt vielen Rezepten das Gewisse etwas. Das ist nicht jedermanns Sache, muss es aber auch nicht. Ich mag Ingwer sehr gerne und deshalb bin ich auch Besitzerin des Buches „Verrückt nach Ingwer – 80 süße Verführungen“ von Alice Hart. Das Rezept für würzigen Chai mache ich besonders gerne in der kalten Jahreszeit mit frischen Zutaten und Gewürzen. Hmmmm 😛

Nun habe ich zuletzt das Rezept für Ingwertrüffel ausprobiert.

ingwertru%cc%88ffel

Schön süß, schön schokoladig und schön ingwerig. Weiterlesen »

Hefeschnecken

Na da hatte sich doch immer noch der Hefewürfel im Kühlschrank versteckt! 

Den musste ich dann heute unbedingt verbrauchen, sonst wär er übers Verfallsdatum gegangen. Und so habe ich mich nach dem Mittagessen dran gemacht und Hefeschnecken gebacken.

Hefeschnecken

Der süße Hefeteig war schnell zusammen geknetet. Ich habe ihn schön lange mit den Händen bearbeitet, deswegen ist der auch so schön fluffig geworden 🙂 Ich knete, wenns geht, am liebsten mit den Händen. Das macht Spaß, ist old school und man kann besser erahnen wann er denn die richtige Konsistenz hat.Weiterlesen »

Karamellknusper

Eigentlich hatte ich mir ja für heute vorgenommen an der Nähmaschine zu sitzen. Aber das Wetter ist einfach zu gut dafür. Also habe ich den Tag damit verbracht einfach mal nicht viel zu tun, außer dem üblichen Kram der so anfällt wie z.B. kochen, waschen, etc.

Nach ein bißchen Rumgammelei draussen auf der Terrasse musste ich doch noch irgend etwas Produktives tun. Beim durchforsten meiner Linksammlung habe ich mich kurzentschlossen ans Werk gemacht und Karamellknusper zubereitet.

Karamellknusper

Was für eine herrlich süße Sauerei! 😀 (im positiven Sinne! Oder vielleicht doch nicht?!)

Ich könnte eigentlich Unmengen davon essen, wenn ich nicht so viel Durst davon bekommen würde. Außerdem denke ich da dann auch irgendwann an Bauchweh. Aber so weit lasse ich es nicht kommen 😀

Das ist soooo lecker! Einfach so zum knabbern oder aber auch bestimmt zu diversen Nachtischen.

Und so gehts:Weiterlesen »

Die ganze Affenbande brüllt

Wir wollen Bananenbrot, wir wollen Bananenbrot, wir wollen Bananenbrot probieeern!

Nachdem ich in den letzten Monaten so viel von Bananenbrot gehört habe, habe ich mich dann gestern auch mal dran gemacht und eins gebacken.

Bananenbrot

Allein schon wegen dem lustigen Titel des Rezeptes. Normalerweise bin ich nicht so ein Freund von Kochbüchern ohne Bilder, aber das hier musste ich dann doch haben: Killing me Souffle  von Lachlan Hayman. Ich….und auch viele andere…haben uns köstlich amüsiert 🙂Weiterlesen »

Leinen los und Anker essen!

Auf auf zu neuen Knabbereien !!

Ich bin gerade im Resteverwertungsmodus und habe eine kleines Knusperchen gebacken.

Deftiges Ankergebäck!

Ankergebäck

Da lag noch so `ne Rolle Fertigblätterteig im Kühlschrank und die habe ich mir geschnappt um zu backen……nachdem ich mich an einem Walnuss- Bananenbrot versucht habe. Nach süß muss ich immer salzig haben und umgekehrt.Weiterlesen »