Gruselgebäck für den Halloweenjeck

Es war gestern mal wieder soweit! Dieses Halloween stand schon wieder vor der Tür. Normalerweise mache ich da nichts. Doch wenn sich die Kids von nebenan ankündigen, dann muss man auch vorbereitet sein. Außerdem konnte ich so mal die Totenkopfbackform ausprobieren, die bisher in der Backformenkiste lag. Also einfach mal `nen Schokirührteig machen und darin abbacken. Am Vortag gabs dann noch `ne kleine Kekssession. Natürlich auch mit den passenden Motiven!

Die Kekse sind mit einem klassischen 1-2-3 Mürbeteig gebacken, in dem aber zusätzlich noch ein Eigelb ist und etwas Zitronenabrieb. Das passte ja auch ganz gut, denn das Eiweiss war noch gut für das Royal Icing zu gebrauchen. Erst wollte ich mit Lebensmittelfarben arbeiten, habe aber nicht die passenden gefunden bzw. ein ganze Packung wollte ich nicht kaufen. Brauch ich eh wenig. Mir fiel dann spontan ein Tipp ein, der mir mal gegeben wurde. Nämlich den Zuckerguss mit Ahoibrause zu mischen. Gibt Aroma und etwas Farbe. Habe ich dann auch ausprobiert. Das ist `ne leicht säuerliche Komponente und passt doch gut zu dem süßlichen Gegensatz des Kekses. Ich habe die Glasur dann einfach drauf gepinselt und dann die Kekse etwas verziert. Die kleinen Pünktchen habe ich mit einem Zahnstocher aufgetragen. Ging gut!Weiterlesen »

Advertisements

Invasion der Ovohörnchen

Draussen wirds immer usseliger! Schön, wenn man da bei Schietwetter drinnen sitzen und ein Buch lesen kann. Am liebsten mit `ner schönen Tasse Tee oder mit Kakao. Oder aber mit `ner heißen Tasse Ovomaltine. Hmmmm…. Immer wenns so in diese Jahreszeit geht, da muss das sein. Und so habe ich letztens überlegt: Damit kann man doch auch bestimmt gut backen.

Meister Google befragt und auch fündig geworden. Ich hab ja auch so einige lustige Ausstecher, die mal wieder benutzt werden wollten. Und was passt momentan besser als Eichhörnchen und Eicheln?

Weiterlesen »

Kürbis Curry

Was soll ich denn bloß kochen?

Diese Frage stellt sich wohl jeder mal öfters. So wie ich gestern Abend. Na gut, da lag noch ein Kürbis. Also wollte ich etwas mit Kürbis kochen. Aber nicht immer das Übliche. Also mal die Suchmaschine fragen und mir fiel sofort Kürbis Curry ins Auge. Einige Rezepte durchgelesen und die waren entweder zu simpel oder hatten die beknacktesten Zutaten dabei, die man eher weniger so zu Hause hat. Da habe ich es einfach auf mich zukommen lassen. Das Einzige, was ich noch kaufen musste war eigentlich nur eine Dose Kokosmilch. Aber wie das immer so ist kommt mehr dazu. Das Topping des Currys nämlich. Frühlingszwiebel und Cashewkerne. So! Nun aber gehts los!Weiterlesen »

Kürbiseis – nä wat lecker!

So! Endlich konnte ich mal erfolgreich mein Eismaschinchen ausprobieren. Das gute Wetter hat mich dazu gebracht leckeres, selbst gemachtes Eis zu machen. Und da mich mal wieder, wie jedes Jahr, das Kürbisfieber gepackt hat und ich gerne ausgefallene Sachen probiere, habe ich im Netz nach Kürbiseisrezepten gesucht. Und ich wurde fündig! Ich wollte ein einfaches Rezept haben, ohne viel Aufwand.

Weiterlesen »

Grüne-Bohnen-Suppe

Ich liebe Grüne-Bohnen-Suppe. Und da ein Discounter letzte Woche die grünen Bohnen im Angebot hatte, habe ich zugeschlagen und eine Grüne-Bohnen-Suppe gemacht. Das erste Mal selbst 😉

IMG_20170817_164114

Das habe ich dafür gebraucht:Weiterlesen »

Cookie Bites

Heute ist so einer von den Tagen, wo ich mich am liebsten wieder irgendwohin verkriechen würde. So schlapp und demotiviert. ABER! Nicht mit mir!  An solchen Tagen mach ich dann immer etwas schönes für mich, gönne mir etwas oder pflege mich einfach 🙂

Heute musste ich unbedingt Kekse backen. Also habe ich erst einmal nach Rezepten gesucht. Bis ich dann irgendwann genervt aufgegeben habe und einen normalen teig ansetzen wollte für Butterplätzchen. Diese wollte ich dann eigentlich mit Zitronenabrieb und Mohn verfeinern. Aber nichts da! Kein Weizenmehl mehr da! Nochmal in Bücher geguckt und dann habe ich mich für eine Abwandlung eines Cookierezeptes begeben.

Kleine Cookie Bites sind es geworden. Und zwar aus allerlei Restbeständen.

Hier das Rezept:Weiterlesen »

Erfrischendes Wasser

mit etwas Geschmack. Das tut gut bei diesen Temperaturen. Und das hier ist eigentlich auch der Klassiker unter den aromatisierten Wassern.

Man nehme einen Krug und befülle ihn mit:Weiterlesen »

Maronendessert

Ein kleiner Nachtrag von Weihnachten. Da ich über Weihnachten und Silvester leider krank rumgelungert habe, hatte ich auch nicht wirklich den Elan einen Post zu schreiben. Das muss dringend nachgeholt werden, da das Dessert wirklich lecker war…und auch mächtig. Eigentlich hatte ich keinen Plan, was ich machen wollte zu Heiligabend. Irgendwann schnappte ich mir beim einkaufen zwei Packungen Maronen….für….irgendwas. Dann fing ich abends an zu googlen und fand folgendes Rezept, das mir zusprach:

Maronendessert

Die restlichen Zutaten kaufte ich dann immer nebenbei in der Woche vor Weihnachten. Am 24. konnte ich es dann endlich zubereiten und das ist dabei rausgekommen:

maronendessert

Weiterlesen »

Pizzaschnecken

Hmmmmmm….lecker, lecker!

Ich hatte mal wieder Lust Pizzaschnecken zu machen. Und das schon seit Längerem. Gesagt, getan! Sie schmecken mal wieder herrlich

pizzaschnecken

So einfach geht das:Weiterlesen »

Lu & Al backten

Vor einiger Zeit war die liebe Al zu Besuch und wir konnten es uns nicht nehmen lassen eine leckere Käse-Sahne-Torte zu backen.

kaese-sahne-torte

Weiterlesen »