Der Fußhund

HÄ? Was ist das denn?

Na ganz einfach: Ein Sitzkissen auf das man die Füße drauf legen kann in Form eines Hundes!

 

Ich muss gestehen, ich habe mich auch erst über meine Notiz Fußhund gewundert. Aber dann fiel es mir wieder ein und ich fand, das es ein sehr schöner Titel ist.

Aber warum macht man so was?

Ganz einfach. Es ist ein Geburtstagsgeschenk. Und zwar ein ganz spontanes. Wochenlang bin ich rumgerannt und hab versucht etwas tolles zu finden. Hab mir Gedanken gemacht noch und nöcher. Ich hätte fast aufgegeben. Als dann die Erleuchtung kam! Was für die Füße hochzulegen. Nach einem langen, vielleicht auch besonders blöden, Arbeitstag.Weiterlesen »

Werbeanzeigen

Ich steig in kein Flugzeug!

OK! Aber dafür hängste jetzt an meiner Wand!

Und trägst meine Ketten! Da würde ich an Deiner Stelle auch so ein Gesicht machen. Ist ja schließlich nicht mit Deinem Schmuck zu vergleichen.Weiterlesen »

Ein Bild was so nicht sein sollte

Irgendwann im Frühjahr (glaub ich) habe ich meine große Leinwand aus dem Keller geholt. Die habe ich nämlich immer von A nach B geräumt und dann wurde es doch etwas nervig. Allerdings hatte ich auch überhaupt gaaaaaar keinen Plan was drauf sollte. Also habe ich das gute Wetter damals genutzt und die Staffelei draussen aufgestellt. Die hab ich so lang nicht benutzt, so dass sie sich verzogen hat. Und prompt fiel sie mir auch auf die Hand. Autsch! Das wurde ganz schön blau-lila. Na egal! Außer kühlen konnte ich ja eh nichts dagegen tun. Nun denn, ich habs dann doch noch mit ein paar Tricks geschafft die Staffelei aufzustellen. Die Farben standen bereit. „Ok! Ich grundier die Leinwand Knatschepink!“ war mein Gedanke. Also habe ich den dicken Pinsel geschwungen und angefangen Pink zu grundieren. Aber dann wollte ich wohl doch was Anderes und hab mit Weiß drüber gemalt. Das ergab dann eine wunderschönen Farbverlauf und ich hatte etwas Japanisches im Sinn. Und dann kam der Berserker in mir zum Vorschein und ich konnte mich gar nicht mehr bremsen. Hier noch was Farbe und da auch noch und hin war der schöne Farbverlauf. Dämlich! Zu allem Überfluss hatte sich auch noch das Kreuz durchgedrückt. Noch dämlicher! Uhhhhhh! Was wurde ich sauer….in allen Stufen. Ich habe versucht das Beste darin zu sehen. Funktionierte nur nicht. Also habe ich die Leinwand wieder weg gestellt. Mit der Vorderseite zur Wand! Damit ich meinen Quatsch nicht sehen musste.Weiterlesen »

Sitzbank-Bezug

Für unsere neue Sitzbank im Esszimmer musste ein neuer Bezug her. Der vorherige Bezug war nicht abnehmbar und konnte demnach auch nicht gewaschen werden. So etwas ärgert mich immer. Daher habe ich kurzerhand beschlossen selbst einen Bezug zu nähen.

DSC_0085
copyrights by Lu & Al

Da ich Weiterlesen »

Buchstützen

Angriff der Affen auf Bookcity

 

Ich hab keinen Platz mehr für meine Bücher! Oh weh! Und es werden immer mehr. Uiuiui! Zwar sortiere ich auch immer schon mal welche aus, aaaber da gibt es diese Bücherhalle in St. Augustin. Da kostet das Kilo Bücher 2,50. Man kann da seine alten Bücher hinbringen und spenden und dann natürlich auch wieder welche kaufen (für einen guten Zweck natürlich). Ich bin da auch schon raus und hatte leider (oder Gott sei Dank) nichts gefunden. Aber in letzter Zeit war halt immer was dabei. Zwei Bücherschränke, bzw. nee sagen wir 1 ½ sind nun voll. Aber oben auf einem der Schränke war noch Platz zu machen. Und schon während (oder war es davor?) des Shoppens habe ich über selbst gemachte Bücherstützen nachgedacht. Nach diversen Entwürfen in meinem Kopf hatte ich schon mal `ne grobe Richtung. Da musste ich nur noch gucken was ich für Materialien da hatte. Holz ist gut! So `ne alte IKEA Kommode kommt einem da gerade recht. Uuund Impro bitte:Weiterlesen »

Die Küchenbank muss schöner werden!

Und gemütlicher! 🙂

Ich fühle mich fast schon wie in einer Kissenmanufaktur hier. Obwohl, ich habe ja zwischenzeitlich auch was anderes genäht (dazu irgendwann mehr). Ich bin ja momentan dran alle möglichen angefangenen Dinge zu Ende zu bringen. Und dazu gehörten auch die Druckversuche von vor ein paar Jahren. 

Weiterlesen »