Geschenke, Geschenke!

Meine Plotter-Leidenschaft nimmt einfach kein Ende. Aber man kann damit auch sehr viel machen. Zum Beispiel Geschenke für die lieben Freundinnen. Und nun kann ich auch endlich darüber berichten…

Denn die liebe Al und die liebe Mimi hatten Geburtstag. Und wie das immer so ist, wird es von Jahr zu Jahr immer schwieriger etwas zu finden. Doch mit meiner Super Maschine ist so einiges machbar. Und das erleichterte mir auch, etwas für die beiden als Geschenk zu finden. Ich entschied mich für ein paar Dinge. Unter anderem den passenden Schlüsselanhänger für die liebe Al.

Dann kamen noch ein paar andere Dinger mit dazu. Denn ich dachte mir, so ein T-Shirt, kann man immer gebrauchen.

Weiterlesen »

Home Deko

Nach Ostern musste neue Deko her. Bei dem Regen – Schnee – Wetter – Chaos hatte ich Lust auf etwas helles. Einfach mal den Frühling locken. Also entschied ich mit für die Farbe Rosa. Helles rosa. Ich habe mir erstmal eine neue Tischdecke geholt. Die habe ich dann mit dem Text „Home sweet Home“ beplottet. Da hatte ich einfach Lust drauf. Und weil mir das plotten natürlich so viel Spaß macht 🙂 Dazu entschied ich mich für ein kleines rundes Tablett mit Spiegelung und die dazu passenden Vögel, Vase und Rose.

Ich fühle mich jetzt sehr wohl und mir fehlt lediglich das passende Wetter. Ein bisschen Frühlingshafte Sonnenstrahlen und Temperaturen im zweistelligen Bereich würden mir schon helfen 😉

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende und besseres Wetter.

Lu

Bssssssss

Was summt denn hier rum?

Ah! Es ist das dicke Bienchen auf dem Kissen. Es möchte gerne nach Hause. Renovieren.

Viel Erfolg! Du sammelwütige, besoffene Biene!

Hach ja! Keine Ahnung wie ich wieder auf das Motiv gekommen bin. Wahrscheinlich habe ich irgendwo Waben gesehen und hatte einen Blitzeinfall. Und da ich ja in den Modus bin: Alles weg, was weg kann und auch Resteverwertung, hatte ich auch schon bald alles parat was ich brauchte. Warum soll denn alles bis zum Sankt- Nimmerleins- Tag im Schrank rumliegen?? Weiterlesen »

Im Kissenrausch

Da war ich letztens. Im Kissenrausch. Aber musste ich auch. Denn als ich so auf dem holländischen Stoffmarkt unterwegs war, da fiel mir ein ganz besonderer Stoff auf. Nämlich der mit den Noppen. Der nennt sich Minky. Ich habe immer Mitty gesagt. Aber vielleicht stand das da auch auf dem Angebotsschild. Ich musste nämlich an den Film mit Ben Stiller denken. Aber das ist ja jetzt auch egal. Jedenfalls sah er sehr lustig aus der Stoff (nicht Ben Stiller…manchmal aber….ach…) und auf dem Rückweg hatte ich mich doch entschlossen einen kleinen Abschnitt zu kaufen. Das genähte Kissen, was an dem Stand hing animierte mich gerade dazu. Und zu Hause hatte ich auch noch ein Inlett liegen. Passte!

Weiterlesen »

Ein Kissen für Faultiere

Also exakt was für mich 😀

Nee, also jetzt mal, ne?

Bei `ner Bonntour letztens habe ich diesen Faultierstoff entdeckt und fand den auf anhieb knuffig. Die gab`s als Coupons zu kaufen und erst war ich hin und her gerissen. Weil brauchen tu ich es eigentlich nicht.

Aber ja, aber nein! Aber ja! Weiterlesen »

Das Sukkulentengärtchen

Ich hab ja immer schon mit dem Gedanken gespielt mir mal wieder Pflanzen ins Zimmer zu stellen. Am liebsten ins Schlafzimmer. Recht anspruchslos sollte es sein, aber dennoch hübsch aussehen.

Also kam ich auf Sukkulenten. 

Ich besaß schon einmal einen Geldbaum. Den hatte mir meine Patentante mal geschenkt. Damals, als ich noch Kind war. Er ist dann mit mir gewachsen und leider musste ich ihn vor ein paar Jahren entsorgen, da er von `ner Menge Ameisen bewohnt war. Und das möchte man ja eher nicht im Schlafzimmer haben.

Nun, zuletzt bin ich bei einem Ausflug durch ein schönes Gartencenter geschlichen und man entschloß sich jetzt doch mal drei Sukkulenten mitzunehmen. 

Zu Hause wurden sie natürlich erstmal umgetopft. In drei schmale, konische Terracottatöpfchen. Es war sehr hübsch anzusehen. Doch war mein Grundgedanke ein ganz anderer. Weiterlesen »

Der Fußhund

HÄ? Was ist das denn?

Na ganz einfach: Ein Sitzkissen auf das man die Füße drauf legen kann in Form eines Hundes!

 

Ich muss gestehen, ich habe mich auch erst über meine Notiz Fußhund gewundert. Aber dann fiel es mir wieder ein und ich fand, das es ein sehr schöner Titel ist.

Aber warum macht man so was?

Ganz einfach. Es ist ein Geburtstagsgeschenk. Und zwar ein ganz spontanes. Wochenlang bin ich rumgerannt und hab versucht etwas tolles zu finden. Hab mir Gedanken gemacht noch und nöcher. Ich hätte fast aufgegeben. Als dann die Erleuchtung kam! Was für die Füße hochzulegen. Nach einem langen, vielleicht auch besonders blöden, Arbeitstag.Weiterlesen »

Ein Bild was so nicht sein sollte

Irgendwann im Frühjahr (glaub ich) habe ich meine große Leinwand aus dem Keller geholt. Die habe ich nämlich immer von A nach B geräumt und dann wurde es doch etwas nervig. Allerdings hatte ich auch überhaupt gaaaaaar keinen Plan was drauf sollte. Also habe ich das gute Wetter damals genutzt und die Staffelei draussen aufgestellt. Die hab ich so lang nicht benutzt, so dass sie sich verzogen hat. Und prompt fiel sie mir auch auf die Hand. Autsch! Das wurde ganz schön blau-lila. Na egal! Außer kühlen konnte ich ja eh nichts dagegen tun. Nun denn, ich habs dann doch noch mit ein paar Tricks geschafft die Staffelei aufzustellen. Die Farben standen bereit. „Ok! Ich grundier die Leinwand Knatschepink!“ war mein Gedanke. Also habe ich den dicken Pinsel geschwungen und angefangen Pink zu grundieren. Aber dann wollte ich wohl doch was Anderes und hab mit Weiß drüber gemalt. Das ergab dann eine wunderschönen Farbverlauf und ich hatte etwas Japanisches im Sinn. Und dann kam der Berserker in mir zum Vorschein und ich konnte mich gar nicht mehr bremsen. Hier noch was Farbe und da auch noch und hin war der schöne Farbverlauf. Dämlich! Zu allem Überfluss hatte sich auch noch das Kreuz durchgedrückt. Noch dämlicher! Uhhhhhh! Was wurde ich sauer….in allen Stufen. Ich habe versucht das Beste darin zu sehen. Funktionierte nur nicht. Also habe ich die Leinwand wieder weg gestellt. Mit der Vorderseite zur Wand! Damit ich meinen Quatsch nicht sehen musste.Weiterlesen »