Ein kleines Origamitäschchen

Im Januar hatte ich schon in einem Post ( https://lualhomemade.wordpress.com/2021/01/12/falten-und-nahen/ ) erzählt, dass ich mir eine Origamitasche genäht habe. Ich war von der Technik so begeistert, dass ich im Netz nach mehr gesucht habe. Viel habe ich nicht gefunden. Aber was mich interessierte war dieses kleine Origamitäschchen.

Also habe ich mir das Schnittmuster heruntergeladen und nach den passenden Stöffchen gesucht. Ich hatte da noch ein paar passende Reste. Aber wie das so mit Resten ist, wurschtelt man sich so einiges zusammen. Und so habe ich nicht genau gearbeitet. Was aber bei Origami doch schon ziemlich wichtig ist.

Ich finde aber immer eine Lösung. Und so habe ich einfach mit passendem Schrägband verlängert. Passt zwar auch nicht ganz genau, sieht aber cool aus.

Weiterlesen »

Falten und nähen

Ich bin zwar mal wieder etwas spät dran mit diesem Trend, aber das ist mir sowas von egal. Denn ich gehe nicht mit Trends. Was mir gefällt, das mach ich (oder kauf ich). Wovon rede ich hier eigentlich?

Von der Origami- Tasche!

So um die Weihnachtszeit herum, da bin ich durchs Netz gesurft und habe nach Ideen gesucht. Irgendwie bin ich dann auf den Artikel mit der Origami- Bag gestossen. Ein Nähprojekt, das nur 30 Minuten dauern soll. Das klang doch ziemlich interessant. Und klick! Lesen wir mal.

Ah ja! Das liest sich gut und sieht auch noch gut aus. Das probiere ich mal!

Und wie immer: Welchen Stoff nehme ich denn dafür? Aber diesmal war es ganz einfach zu beantworten, da ich schon länger überlegt hatte was ich mit diesem riesen Lappen von Leinenstoff machen sollte. Ha!

Weiterlesen »