Maronendessert

Ein kleiner Nachtrag von Weihnachten. Da ich über Weihnachten und Silvester leider krank rumgelungert habe, hatte ich auch nicht wirklich den Elan einen Post zu schreiben. Das muss dringend nachgeholt werden, da das Dessert wirklich lecker war…und auch mächtig. Eigentlich hatte ich keinen Plan, was ich machen wollte zu Heiligabend. Irgendwann schnappte ich mir beim einkaufen zwei Packungen Maronen….für….irgendwas. Dann fing ich abends an zu googlen und fand folgendes Rezept, das mir zusprach:

Maronendessert

Die restlichen Zutaten kaufte ich dann immer nebenbei in der Woche vor Weihnachten. Am 24. konnte ich es dann endlich zubereiten und das ist dabei rausgekommen:

maronendessert

Weiterlesen »

Der Lebkuchenbäcker – Teil 2

Mir fiel gerade auf, dass mein vorheriger Post auch von Lebkuchen handelt. Allerdings von richtigem Lebkuchen. Und was ich jetzt hier präsentieren möchte ist eigentlich Kuchen mit Lebkuchengewürz. Bin ich dann heute ein Möchtegernlebkuchenbäcker? Hmm…???

In diesem Post möchte ich mit Euch ein Rezept teilen für Lebkuchenwürfel. Das habe ich vor Jaaaahren mal im Netz gefunden und etwas abgeändert.

lebkuchenwuerfel

Die Würfel schmecken sooooo herrlich, ich muss abends ab und an mal daran naschen 😀

Also hier das Rezept:Weiterlesen »

Die Lebkuchenbäcker

Vor gut 1 1/2 Wochen hatte meine Mutter mich gefragt, ob ich ihr behilflich sein könnte. Natürlich konnte ich, weil es ja auch Spaß macht. Es ist anstrengend, aber auch spaßig.

Also wovon rede ich hier eigentlich? Sie hatte mich gefragt, ob ich ihr beim verzieren von Lebkuchen helfen könnte. Na klaro!

Montags hatte sie den Teig schon angesetzt und auch schon ausgestochen und abgebacken. So konnte ich ihr Dienstags helfen und die Lebkuchen verzieren. Ich habe dann ein Royal Icing zusammen gemischt und dann konnten wir auch schon loslegen.

lebkuchennikolaus

Allerdings war mir das aufspritzen zu fummelig und hat mich sehr nervös gemacht. So haben wir die Arbeit aufgeteilt. Mutter spritzte (mit selbst gefalteten Spritztütchen) und ich habe die Perlchen verteilt.

Die Nikoläuse waren am „langweiligsten“ zu machen. Da hatte man mit den Männchen mehr Spaß. Weiterlesen »

Im Ingwerrausch

Ingwer – scharf, irgendwie seifig, lecker und auch sehr vielseitig. Ob herzhaft oder süß. Ein Hauch von Ingwer gibt vielen Rezepten das Gewisse etwas. Das ist nicht jedermanns Sache, muss es aber auch nicht. Ich mag Ingwer sehr gerne und deshalb bin ich auch Besitzerin des Buches „Verrückt nach Ingwer – 80 süße Verführungen“ von Alice Hart. Das Rezept für würzigen Chai mache ich besonders gerne in der kalten Jahreszeit mit frischen Zutaten und Gewürzen. Hmmmm 😛

Nun habe ich zuletzt das Rezept für Ingwertrüffel ausprobiert.

ingwertru%cc%88ffel

Schön süß, schön schokoladig und schön ingwerig. Weiterlesen »

Weihnachtliche Geschenkanhänger

Mit der Idee spiele ich schon seit Wochen. Und vor ca. 2 wochen kam ich dazu die ersten Zutaten zu kaufen. Ein paar Tage später habe ich dann angefangen und heute sind sie schliesslich fertig geworden……jedenfalls die Weihnachtlichen 🙂

Geschenkanhänger

Auf dem Bild ist aber nur eine kleine Auswahl zu sehen. Ich habe nämlich nicht nur weihnachtliche Geschenkanhänger gemacht, sondern auch welche für jeden Anlass. Dazu vielleicht mehr in einem späteren Post.

Naja, jedenfalls braucht man dafür nicht viel.Weiterlesen »

Vanilleextrakt selbst gemacht

Warum immer viel Geld ausgeben für Vanilleextrakt, wenn es doch so einfach ist den Extrakt selbst anzusetzen?

Es ist einfach und schnell gemacht. Und das Beste ist, es ist quasi eine never ending story. Weil die Flasche immer wieder auffüllbar ist.

Alles was man dafür braucht ist Vanille und Alkohol….und natürlich ein schönes Fläschchen 🙂

Ich habe mich beim Alkohol für Rum entschieden, weil ich den am liebsten mag 🙂 Normalerweise nimmt man Wodka, da dieser am neutralsten im Geschmack ist. Aber jeder mags gern anders und so hab ich den Rum genommen. Weißen. Damit man auch schön den Fortschritt sieht.

VanilleextraktZutaten

Die kleine Flasche fasst etwas 250 ml Rum. Da es ja auch so ein wenig auf Weihnachten zugeht, sind die Vanilleschoten überall (und auch günstig) zu erhalten. Ich habe mich für 4 Schoten entschieden. Bietet sich an, da ja immer 2 im Röhrchen sind.Weiterlesen »

Meine kleine Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsbäckerei

In den letzten Wochen habe ich mich, wann immer ich auch Zeit hatte, mit der Weihnachtsbäckerei beschäftigt. Wie jedes Jahr fängt die Saison damit an, dass ich mich mit meiner Mutter zum Spritzgebäck machen verabrede. Sie macht den Teig nach Omas Rezept (ihrer Oma, meiner Ur-Oma) und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen. Am nächsten Tag gehts dann ab in die Küche und ich darf den leckeren Teig durch das alte Alexanderwerk drehen. Bin ja auch namensverwandt mit dem Ding 😀 Und heraus kommt das beste Spritzgebäck der Welt 😛 Jedenfalls für mich 🙂Weiterlesen »

Weihnachtsaufhänger

So! Ich wollte doch noch mal was schreiben. Da ich aber momentan keine neuen Projekte habe, fielen mir beim stöbern in der Weihnachtskiste diese kleinen Anhänger in die Hände. Entstanden sind sie schon vor ein paar Jahren. Aus Langeweile und weil ich einfach ewtas basteln wollte. Vorder- und Rückseite sind aus Filz und gefüllt mit Wattevlies. Und dann einfach mit einem Festonstich vernäht.

Leider konnte ich kein gutes Foto machen, da der Treppenaufgang zu schmal ist, um alle auf ein Bild zu bekommen. Deswegen hier noch ein paar einzelne Aufnahmen:

Weiterlesen »

Schöne Bescherung / The exchange of gifts

Nun da die Bescherung vorrüber ist, kann ich endlich auch eins meiner selbst gebastelten Geschenke veröffentlichen.

Dieses T-Shirt habe ich für meinen Bruder gemacht. Es ist, mal wieder wie beim letzten Weihnachtsgeschenk, auf seine Musik bezogen. Ich habe seinen Namen mit der „reverse application“ Technik aufs Hemd genäht und einen passenden Spruch drunter geschrieben. Auf dem Rücken habe ich seine Soundcloud Seite „verlinkt“.

Now that the exchange of gifts is over, I can present one of my created gifts.

I made this Shirt for my brother. It is, like last years present, referred to his music. I sewed his name on the shirt and used the „reverse application“ technique. Beneath his name I`ve written a slogan. On the back I have „linked“ his Soundcloud page.

Nahaufnahme:

Weiterlesen »